merke: den mond beobachtet man am besten nachts, die sonne am tage



ich hasse niemanden. ehrlich.
aber einige kommen schon fast bedenklich nahe an diese grenze. allerdings nur fast. ich hoffe nicht, dass es irgendwann jemandem gelingt, den sprung auf die andere seite zu schaffen.
die zahl derer, die ich nicht mag, beschr?nkt sich gl?cklicherweise auf einen kleinen bruchteil gegen?ber denen, die mir sympathisch sind.

warum ich das jetzt alles schreibe?
ich mag dich einfach nicht. dich, der du diesen eintrag vermutlich sowieso nicht lesen wirst (wobei, vielleicht lass ich dir ja irgendwann mal einen link zukommen...oder am besten findest du selber hierher).
deine art, dein auftreten...wer wei? was ich noch alles aufz?hlen k?nnte, aber das will ich gar nicht, denn gedanken an dich sind verschwendet.
aus eigenem antrieb w?rde ich damit nicht an dich herantreten, aber glaub mir, auf eine ehrliche frage w?rde eine ehrliche antwort folgen.

(und im stillen beneiden wir uns vermutlich gegenseitig)
18.10.04 21:11
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ausgedacht / Website (24.10.05 06:35)
Aus Deiner Perspektive, zu dieser Zeit...


a. (24.10.05 13:18)
ja, so ist es...man lebt nur aus seiner eigenen perspektive, und alles würde still stehen, würden sich dinge nicht ändern, seien es gefühle oder gedanken.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

myblog/sonnenfinsternis



besuchenswert: nachgedacht ° lustlos












































































Gratis bloggen bei
myblog.de